ISM Hexadome Retrospective - Gropius Bau, Berlin

Während sich 2018 langsam zu Ende neigt, möchten wir uns als Institute for Sound & Music hiermit nochmals bei allen Besucher*innen, Unterstützer*innen, Helfer*innen, Mitgliedern, Partner*innen und Künstler*innen bedanken.

28.11.18

Hexadome

Final Weekend at ISM Hexadome

The final weekend to experience the ISM Hexadome Exhibition at Gropius Bau has arrived. On Saturday, three new installations will premiere and run throughout the day from Peter van Hoesen & Heleen Blanken, CAO & Michael Tan, Ben Frost & MFO, Holly Herndon & Mathew Dryhurst. On Saturday night, the ISM will also show previous installations from 6pm to 10pm.

18.04.18

ARTIST

René Löwe & Pfadfinderei "THE P!EACE"

Die Perspektive verändert sich und gleitet in weite Sphären, dreht sich auf der Stelle um im freien Fall, das Bild eines Fallschirms, der Bass ist ein Kompass, ausgestampfte Pfade in Raum und Zeit, das Labland, soweit das Auge reicht, deine Beine hängen im Raum, Punkt A wird B, cpatch, 3Dub… Nur ein Rahmen in der großen Zeitachse. Klicke auf Rahmung und spiele immer weiter.

05.04.18

ARTIST

Peter van Hoesen & Heleen Blanken "ADAPTIVE ENQUIRY No. 1"

Diese Arbeit thematisiert die Ursachen und Effekte von Resonanz. Sie befasst sich mit der Reibung zwischen zwei Elementen und sucht nach dem beobachtbaren Raum dazwischen.

05.04.18

ARTIST

Frank Bretscheider & Pierce Warnecke "APPROXIMATE ACCURACY"

Approximate Accuracy ist eine hybride audio-visuelle Installation / Performance, die speziell für ISM Hexadome entwickelt wurde. In ihr wird die modulare Sound- und Bild-Synthese-Technik verwendet, die durch zeitgenössische analoge und digitale Tools ergänzt wird.

05.04.18

ARTIST

CAO & Michael Tan "THE BURIAL THEME: TRANS-MATTER PORT AND OBJECTS"

Inspiriert von der antiken Moche Ikonographie und Kosmologie untersucht diese Arbeit die binäre Logik von Leben/Tod, Generation/Zerstörung und Zusammenhalt/Zerstreuung und wie die zwei Pole sich ständig überkreuzen.

05.04.18

ARTIST

Lara Sarkissian & Jemma Woolmore

In Thresholds wird das ISM Hexadome System zu einem transsensorischen Raum für Erzählungen über Territorium, Anerkennung und Erinnerung.

05.04.18

Hexadome

Ben Frost & MFO

Die räumliche Dekonstruktion von Aufnahmematerial seines 2016 erschienen Albums „The centre cannot hold“ bildet die Grundstruktur der hier gezeigten Arbeit im ISM Hexadome.

05.04.18

ARTIST

Tarik Barri & Thom Yorke "CITY RATS"

Die von Tarik Barri hier präsentierte Komposition entstand gemeinsam mit Thom Yorke. Innerhalb des 3D Universums von Barris selbst programmierter Software Versum kann alles gesehen werden, was hörbar ist und alles gehört werden, was sichtbar ist.

03.04.18

ARTIST

Holly Herndon & Mathew Dryhurst "Spawn Training Ceremony I: Deep Belief"

Während des letzten Jahres haben wir ein neuronales Netzwerk mit künstlicher Intelligenz trainiert, das den Namen Spawn trägt...

03.04.18

TALK

Artist Talk: Brian Eno in Conversation with Thomas Oberender

Thomas Oberender, Kurator und Intendant der Berliner Festspiele, im Gespräch mit dem englischen Musiker, Komponisten, Plattenproduzent, Sänger, Künstler und Gründungsvater der Ambient Musik Brian Eno.

27.03.18

ARTIST

Presenting Brian Eno "Empty Formalism"

The first installation for the ISM Hexadome and world premiere of "Empty Formalism," the latest work by Brian Eno.

26.03.18

Hexadome

ISM Hexadome Artist Selection

Brian Eno​ • Tarik Barri​ & Thom Yorke • Holly Herndon​ & Mathew Dryhurst • Frank Bretschneider​ & Pierce Warnecke​ • Lara Sarkissian​ & Jemma Woolmore • Ben Frost​ & MFO​ • Peter Van Hoesen​ & Heleen Blanken​ • CAO & Michael Tan​ • Pfadfinderei​ & René Löwe

07.02.18

Hexadome

Vorstellung des ISM Hexadome

Von März bis April 2018 werden zehn Installationen und Performances von internationalen Klang- und Videokünstler*innen im Lichthof des Martin-Gropius-Bau in Berlin vorgestellt.

06.11.17

HISTORY

ISM: A Brief History

2013 recherchierten die späteren Gründungsmitglieder des Institute for Sound & Music in Berlin zur Musik und Clubkultur. Das Ergebnis: Bei den Bewohner*innen der Stadt stand die audiovisuelle und elektronische Musikkultur – alles, was mit Sound zu tun hat – hoch im Kurs. Die Recherche zeigte aber auch, dass es tagsüber und unter der Woche zu wenige Angebote gab, um die unterschiedlichen Ausprägungen dieser Kultur und ihre Relevanz für die Stadt und ihre Bewohner*innen kennenzulernen und zu verstehen.

31.10.17

HISTORY

FEED: 2011 - 2016

FEED “Frequencies” program at KW was launched to critical acclaim in Berlin, hosting over thirty concerts and more than 60 Berlin-based artists and co-curators to feature sound and immersive electronic performances.

21.09.17

ABOUT

The Future of ISM

The ISM will produce three contemporary exhibitions beginning in 2018. Each exhibition will showcase sound, immersive art, and electronic music culture respectively, curated in collaboration with partner artists, members and organizations from our shared community.

18.09.17