06.11.2017

Vorstellung des ISM Hexadome

Die technologischen Entwicklungen der vergangenen Jahrzehnte haben die Möglichkeiten, wie wir Kunst in Museen erleben, von Grund auf umgestaltet. Klang- und Videokünstler*innen können heute auf neue Weise mit dem Publikum kommunizieren. Es entstehen ganzheitliche audiovisuelle Umgebungen, die sowohl individuell als auch gemeinsam wahrgenommen werden können.

ISM Hexadome reflektiert diesen Fortschritt der heutigen Zeit und reizt gemeinsam mit den beteiligten Künstler*innen die Grenzen zwischen Technologie- und Kunsterfahrung im Museumsraum aus. Im März und April 2018 werden neun Installationen und Performances herausragender zeitgenössischer Künstler*innen aus der ganzen Welt aus den Bereichen der Klangkunst, sowie der visuellen und immersiven Kunst im Lichthof des Martin Gropius Baus zu sehen sein. Jedes Werk im ISM Hexadome öffnet ein Tor zu einer Welt, die sich aus akustischen und visuellen Details zusammensetzt und durch die Harmonisierung von immersiver Kunst und Architektur die Bedeutung und Kraft einer Verräumlichung von Klängen erfahrbar macht. 

ISM Hexadome wurde von dem ISM in Zusammenarbeit mit der Pfadfinderei und dem ZKM | Zentrum für Kunst und Medien entwickelt. Es ermöglicht durch die neuartige Verschmelzung von Kunst und Technik das völlige Eintauchen in die gezeigten Werke. Die ISM Hexadome-Ausstellung wird im Zeitraum 2018 – 2019 erst in Berlin und dann international zu sehen sein. 

Alle Künstler(-kollektive) werden im Vorfeld auf berlin-ism.com vorgestellt. Hier können Interessierte einen Einblick in die unterschiedlichen Ansätze der Künstler*innen und Entstehungsgeschichten der Werke gewinnen und schon erste Eindrücke des außergewöhnlichen Erlebnisses sammeln, das im Frühling auf sie zukommen wird. 

ISM Hexadome schafft künstlerisches Neuland, indem durch eine einzigartige Stimulation der Sinne ein gemeinsames, direktes und immersives Kunsterlebnis geschaffen wird. 

ISM Hexadome öffnet im März 2018 in Berlin seine Tore.


Image

ISM Hexadome Top View
Image Credit: Pfadfinderei

Image

ISM Hexadome at Martin Gropius Bau
Image Credit: Jirka Jansch, Pfadfinderei, Martin Gropius Bau

Image

ISM Hexadome Side View
Image Credit: Pfadfinderei

Image

ZKM Klangdom
ISM Hexadome umfasst das Lautsprechersystem Klangdom, entwickelt vom ZKM | Institut für Musik und Akustik

Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

In Kooperation mit dem Studio Pfadfinderei, dem ZKM | Zentrum für Kunst und Medien, Norient, IRCAM, Deutschlandfunk Kultur.

Zu Gast im Martin-Gropius-Bau.

System 180, Meyer Sound.






Hexadome

Final Weekend at ISM Hexadome

The final weekend to experience the ISM Hexadome Exhibition at Gropius Bau has arrived. On Saturday, three new installations will premiere and run throughout the day from Peter van Hoesen & Heleen Blanken, CAO & Michael Tan, Ben Frost & MFO, Holly Herndon & Mathew Dryhurst. On Saturday night, the ISM will also show previous installations from 6pm to 10pm.

HISTORY

ISM: A Brief History

2013 recherchierten die späteren Gründungsmitglieder des Institute for Sound & Music in Berlin zur Musik und Clubkultur. Das Ergebnis: Bei den Bewohner*innen der Stadt stand die audiovisuelle und elektronische Musikkultur – alles, was mit Sound zu tun hat – hoch im Kurs. Die Recherche zeigte aber auch, dass es tagsüber und unter der Woche zu wenige Angebote gab, um die unterschiedlichen Ausprägungen dieser Kultur und ihre Relevanz für die Stadt und ihre Bewohner*innen kennenzulernen und zu verstehen.